Gesunder Snack: Grünkohlchips (Kalechips)

6. Januar 2015



Meine lieben Leser.
Nachdem ich euch hier meinen Dehydrator vorgestellte, habe ich mich nun mal drangewagt, ein bisschen rohen Grünkohl mariniert und dehydriert. SO leckere Chips! Ich liebe sie – auch wenn ich weiß, dass viele sie nicht so mögen… Man muss sich schon darauf einlassen und Grünkohl ansich mögen, sonst wird’s mit der Sympathie schwierig. Aber weiter im Text, jetzt kommt das Rezept.


Wie immer, könnt ihr die Rezeptkarte schnell und einfach mit einem Rechtsklick und "Grafik speichern unter..." herunterladen.




Achso, nachdem der Grünkohl fertig war, habe ich ihn etwas auskühlen lassen und danach in eine luftdichte Klick-Box getan. Darin hält er sich mehrere Wochen – und sollte er weich werden, einfach wieder in den Dehydrator legen und nochmals ca. ½ - 1 Stunde dehydrieren. 

Kommentare :

  1. Die hab ich auch letztens ausprobiert...
    Mir waren sie zu bitter *brrr*

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Grünkohl, auch wenn ich mich mit dieser Variante nur schwer anfreunden kann. Dennoch schon geschrieben und kreativ umgesetzt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab leider keinen Dehydrator, sonst würd ich das sofort nachmachen. Grünkohl ist meine allerliebste Kohlsorte, mmmh yummy yummy. :)
    xoxo Carina von the golden avenue

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs