Invented: Upside-Down-Käsekuchen (in Rosenform)

20. Juli 2013


Meine lieben Leser!

Seit ich diese Silikonform von Birkmann zur Verfügung gestellt bekommen habe, denke ich darüber nach, ob es möglich ist, Käsekuchen darin zu machen. Ich liiiiebe Käsekuchen und ich finde diese Rosenform sowas von hübsch...Die perfekte Kombination?! Es hat mich 2 Versuche gekostet, um das perfekte Rezept zu entwerfen - und heute verrate ich es euch. :-)

Ihr braucht für ca. 1 Rosenform + 3 Muffinförmchen:

Zutaten:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
1/2 P. Vanillepuddingpulver
250 g Quark (Magerstufe)
30 g Weichweizengrieß
1 Pr. Salz
1 Spritzer Zitronensaft 

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen
 (Butter & Zucker schaumig schlagen,
Eier hinzu und danach die anderen Zutaten
nacheinander dazugeben)
Ofen auf 190 °C vorheizen.
Förmchen mit etwas Fett einsprühen,
befüllen und ca. 25 - 30 Minuten backen.
Lasst die Form danach ein wenig im Ofen auskühlen
(einfach mit einem Geschirrhandtuch eine dicke Rolle
machen und in den Ofentürspalt legen).
Danach gehen sie sehr leicht aus der Form.


Und das fertige Ergebnis seht ihr hier:


Diese kleinen Häppchen sind super schnell weggeputzt und sie schmecken herrlich. Durch den Grieß bekommen sie eine relativ feste Textur und man kann sie super anfassen und schwups - da waren sie auch schon aufgegessen. Ungefähr das gleiche Phänomen wie bei Minigugeln. ;-)

Viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare :

  1. Die Förmchen sind ja wunderhübsch und die Muffins erst. Hast du bei der Firma angefragt, ob sie dir das zur Verfügung stellen, oder haben sie dich angesprochen????
    Alles #liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine süße Idee! Muss ich mir unbedingt merken.

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, schwupps und einer fehlt Dir ;) Die Rosenform sieht klasse aus.

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker :D Käsekuchen ist einfach total toll :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Mh, das sieht wirklich köstlich aus :) Ich liiiiiiebe Käsekuchen. Käsekuchen mit Erdbeeren, Käsekuchen mit Mandarinen, Käsekuchen mit Blaubeeren. Egal, Hauptsache Käsekuchen :)

    Herzliche Grüße,
    Lara von http://shelooves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christina, aufmerksam wurde ich auf dich im hr-Fernsehen. Jetzt steht dein Buch in unserer Küche und ich stöbere gerne in deinem Blog☺ Heute habe ich die Käseküchlein ausprobiert: unkompliziert, hübsch anzusehen und sehr lecker. Ich musste sie einen Tick früher aus dem Backofen nehmen. Die Rosenform ist toll!! Eine Frage bitte: könnte man das Rezept für eine größere Menge verdoppeln bzw. vervielfachen? Danke für deine Rezepte und Ideen, für die gute Anleitung und die schönen Fotos😁 Viele Grüße, Cynthia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs