Zupfbrot mit selbstgemachter Kräuterbutter

13. Februar 2013



Meine lieben Leser.

Ich probiere ja immer mal wieder neues aus und auch gerade Brot backen ist momentan eines meiner Hobbys. Daher ließ ich es mir auch nicht nehmen, einmal ein Zupfbrot zu backen. Was das ist? Lasst euch überraschen!

Ihr braucht für den Teig:

500 gr. Mehl (wer will nimmt wie ich die Hälfte Weißmehl, die Hälfte Vollkornmehl)
1/2 Hefewürfel
1 Pr. Zucker
50 ml Olivenöl
ca. 200 - 300 ml Wasser 
etwas Salz oder Chilli

Stellt einen Teig her und lasst ihn 1 Stunde gehen.

Zwischenzeitlich könnt ihr schonmal die Kräuterbutter für die Füllung zubereiten. Dafür braucht ihr:

100 gr. weiche Butter
2 Knoblauchzehen
viele Kräuter und etwas Chilli
Zesten einer unbehandelten Zitrone 
Salz & Pfeffer

An Kräutern habe ich dieses Mal nur Rosmarin und Thymian genommen - die einzigen Überlebenden des Winters im Kräuterkasten.
Und außerdem noch Zitronenzesten.
Vermengt die kleingeschnittenen Zutaten mit der Butter und stellt diese nicht mehr in den Kühlschrank. Ihr braucht sie streichfähig.
Nach der Stunde rollt ihr euren Teig aus und bestreicht ihn mit der Kräuterbutter. Dann schneidet ihr ca. 10 cm große Stücke...
...und schichtet sie übereinander. Nächstes Mal werde ich den Teig wohl nicht so dünn ausrollen. Mal sehen.
Und jetzt schichtet es ein bisschen nach der Chaosmethode in eine Backform. Legt die Form aber mit Backpapier aus, dann habt ihr es später leichter, euer Brot heraus zu bekommen. Es gehen Kastenformen, eine runde Springform wäre aber auch in Ordnung.
Nach 60 Minuten bei 180°C, etwas Abkühlen und einem Sturz aus der Form sieht euer Brot so aus.
Dieses Brot gab´s bei mir zu dieser Steckrübensuppe dazu. Es war eine tolle Kombination, die ich immer wieder machen würde. Ich könnte es mir allerdings auch toll zum Grillen vorstellen... hachja...

Habt ihr schonmal Zupfbrot gebacken?
 Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentare :

  1. Das ist eine tolle Kombi und ich könnte mir vorstellen dass es auch gut mit Kräuter und Käse schmeckt!
    Zu deiner Frage, ob ich schonmal ein Zupfbrot gebacken habe....ja.... aber, ein Süßes, mit Zimt und Zucker!
    Aber deine Variation werde ich bestimmt einmal nachbacken. Toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. das schaut sooo lecker aus. das muss ich unbedingt mal ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Sache! *gg* So ein Zupfbrot habe ich noch nie gegessen und auch noch nicht gebacken - aber man lernt ja nie aus :)

    ****

    noch was ;) hab dich getagt *ggg* und zwar um kulinarische Fragen zu beantworten hi hi hi also, wenn du Lust hast, findest du hier die Details...
    Lg Manu
    http://norba215.blogspot.co.at/2013/02/tag-10-kulinarische-fragen.html

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs