Plätzchenzeit: Spitzbuben

4. Dezember 2012


Lieber Leser!

Das nächste Plätzchenrezept und ein absoluter "Family-Favorit".

Ihr braucht:

375 gr. Mehl 
2 Eier
1 Tl. Backpulver
200 gr. Zucker
etwas Vanille
250 gr. Margarine
125 gr. gemahlene Mandeln

außerdem:
Marmelade oder Gelee eurer Wahl (sollte etwas rotes sein, ich nehme mein Trauben-Holunder-Gelee)
Puderzucker zum Bestäuben

1. Stellt aus den Zutaten einen Knetteig her und legt ihn in Alufolie gewickelt in den Kühlschrank für ca. 2 Stunden oder über Nacht.


2. Rollt den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 bis 1 cm dick aus.

  
3. Nehmt ein kleines Schnapsglas (wir nehmen jedes Jahr das selbe) mit einem Durchmesser von ca. 3 - 4 cm und stecht damit runde Plätzchen aus.


4. Backt die Plätzchen bei 175 °C ca. 10 Minuten (nicht zu dunkel werden lassen!).

5. Nachdem die Plätzchen abgekühlt sind, nehmt einen Teelöffel und "füllt" eure Plätzchen. Nehmt nicht zu viel, denn sonst läuft es euch zwischen den Plätzchen durch.



6. Gebt die "Doppeldecker" in ein Behältnis und bestäubt jede Schicht mit Puderzucker. Zwischen die Schichten legt ihr am Besten Butterbrotpapier.


Diese Plätzchen schmecken am Besten, wenn sie eine Woche oder mehr "durchgezogen" sind. Dann sind sie mürber und einfach der Wahnsinn...

Viel Spaß beim Nachbacken!



Kommentare :

  1. Da bekomme ich ja schon am Morgen Lust darauf :-) In Österreich sagt man zu Spitzbuben übrigens Linzeraugen (in meiner Region jedenfalls) und wir stechen aus einer Hälfte vom Keks 3 kleine "Augen" aus und setzen sie dann mit der anderen Hälfte zusammen (sodass man die Marmelade durch die Augen sehen kann). lg

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker sind die - sind auch mein Favorit neben den Zimtsternen :-)
    LG Miriam

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs