Apfel-Marzipan-Konfitüre

20. September 2012

Meine lieben (neuen) Leser!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich über jeden Einzelnen von euch sehr. :-)

Ich habe die letzten Wochen Konfitüre u. ä. gekocht und mir auch dieses Rezept ausgedacht. 
Apfel-Marzipan-Konfitüre. 

Alle Zutaten auf den ersten Blick.
Nehmt säuerliche Äpfel wie Granny Smith. Süß wirds noch durch den Zucker...

Entkernen und schälen...

...und schonmal vorzerkleinern.




Wer möchte, kann die Äpfel so lassen. Ich habe sie jedoch kleingehexelt in einer Küchenmaschine. Später beim "aufs-Brot-streichen" ist es einfacher so.

Marzipan zerdrücken.

Apfel, Marzipan, etwas Apfel- und Zitronendirektsaft in den Topf geben.

Die Konfitür 4 Minuten kochen lassen, danach heiß abfüllen.


Wie ihr seht: sehr fein und streichfähig später.

Nur noch etikettieren und fertig ist die Apfel-Marzipan-Konfitüre.

Welche Kombinationen habt ihr schon ausprobiert?





Kommentare :

  1. Ich habe letztens Bananen-Marmelade gemacht. Jeder, dem ich das erzählt habe, findets eklig. Ich liebe sie. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin hier auch die einzige, die Bananenmarmelade mag ... dabei find ich die so lecker ... z.B. mit viel Kakao dazu ... *hhhmmmmmm*

      Löschen
  2. Hhhhhmmm, das liest sich gut!

    Ich habe hier neulich alles, was noch so an Obst rumlag zusammen geworfen: Melonen, Nekatrinen, Pfirsiche, Physalis, ein paar Stücke Apfel (die mein Sohn aus der Schule wieder mitgebracht hatte :) ), ein paar Himbeeren, Passionsfrüchte, ... ich weiß gar nicht mehr, was noch alles drin ist ... eben alles, was so an Obst hier gelegen hat *lach* - aber es schmeckt total lecker.

    Und im Frühjahr habe ich Erdbeer-Schokoladen-Konfitüren gemacht :)

    LG
    kathy

    AntwortenLöschen
  3. Klingt echt interessant ! Ich glaube, dass ich das mal ausprobiere...

    AntwortenLöschen
  4. OMG! So einfach!! Ich glaube ich mache mich dadran. Ist die Konsistenz nicht zu flüssig? Also fließt es nicht vom Brot runter? Hört sich jedenfalls sehr sehr lacker an :)

    AntwortenLöschen
  5. hei:)
    hast du vielleicht lust auf gegenseitiges verfolgen?:)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein ganz tolles Rezept das müssen wir unbedingt ausprobieren!
    Wir revanchieren uns dafür mit einem österreichischen Klassiker "Apfelradln" - vielleicht haben Sie ja mal Zeit unser Rezept auszuprobieren.

    Liebe Grüße aus Bad Kleinkirchheim,
    das Team des Restaurant Loy Stub'n

    p.s. und jetzt begeben wir uns auf die Suche nach der Bananenmarmelade ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    das Rezept probiere ich sicher auch mal aus. Vor kurzem habe ich einen Fruchtaufstrich aus Weintrauben gemacht, etwas Vanille dazu - LECKER FRUCHTIG.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Kannst du nochmal ein paar Mengenangaben machen?
    also wieviel Apfel? Saft? Zucker? Gelierzucker? Welcher?
    Klingt echt lecker und wäre was schönes zum Verschenken.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs